CDU Ratsfraktion Kalletal
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-fraktion-kalletal.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
05.05.2019

Die CDU-Ratsfraktion Kalletal unterstützt das Vorhaben ein zusätzliches Bebauungsgebiet für Westorf auszuweisen. Aufgrund des Verwaltungsvorschlages zur Einbindung des Spielplatzes an der „Alten Schule“, beantragte die CDU Kalletal allerdings, die Planungen für den Spielplatzes nicht bis zum Ende der Erschließungsmaßnahme warten zu lassen. 

 

weiter

05.11.2018 | CDU Fraktion Kalletal
CDU Fraktion gegen geplante Neuausrichtung in Heidelbeck
Die CDU Fraktion hat sich in der vergangenen Sitzung des Rates gegen die geplante Neukonzeptionierung des Wald- und Forstmuseums in Heidelbeck entschieden. Fraktionsvorsitzender Julian Gerber hob für die Fraktion die Sachargumente gegen die Erstellung eines Feinkonzeptes hervor. "Wir halten die erwarteten und benötigten Besucherzahlen für unrealistisch." so Julian Gerber. Außerdem sei kein Entwickliungspotential in Heidelbeck vorhanden. Trotz der Deckelung durch den Beschluss besteht ein finanzielles Risiko für die Gemeinde, sollten die Besucherzahlen hinter den Erwartungen zurückbleiben. Dann nämlich müssten sich Kreis und Gemeinde erneut zusammensetzen, um über die Finanzierung zu verhandeln. Für die Gemeinde ist dieses Risiko aus Sicht der CDU Fraktion nicht tragbar.

Abstimmungsverhalten CDU Fraktiont 8x Nein, 1x Enthaltung
weiter

12.10.2018
CDU Ratsfraktion bedankt sich bei Mitarbeitern des Kalletaler Freibads
Der Rekordsommer 2018 ist Grund genug, sich bei den fleißigen Mitarbeitern des Freibads im Kalletal zu bedanken. Vertreter der CDU Ratsfraktion Kalletal taten dies am letzten Tag der diesjährigen Saison und überreichten eine kleine Aufmerksamkeit an Bademeisterin Stefanie Schlanow und die Rettungsschwimmerinnen.
weiter

12.10.2018
Kommunen in Lippe profitieren von der CDU geführten Landesregierung
Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat heute die Städtebauförderung 2018 bekanntgegeben. 256 Projekte aus ganz Nordrhein-Westfalen erhalten insgesamt 524 Millionen Euro. Das ist ein absoluter Höchststand in der Städtebauförderung.